erstmalig in Deutschland

© Andrea Künzig Kinder in ihrem Zuhause in Musalala, Kenia

"day by Day" in Kambaland von A. Künzig

FOTOGRAFIEN VON ANDREA KÜNZIG AUS DEN JAHREN 1998-2014,

Ausstellungsdauer:     30. April - 11. Juni 2015 
Öffnungszeiten:           Di, Mi, Fr 10 - 19, Do 10 - 2 Uhr nachts
                                      Sa 12 - 16 UHr

Mit einer erstmalig in Deutschland zu sehenden Werkschau präsentiert die GALERIE LISTROS Aufnahmen aus 15-jähriger fotografischer Arbeit der Dokumentarfotografin Andrea Künzig. In den herausragenden Fotografien, die in der Tradition von René Burri und Werner Bischof stehen, widmet sich die Fotografin dem Leben einer afrikanischen Familie in Kenia.

Auch in dieser Dokumentation ist die Arbeitsweise von Andrea Künzig durchgängig von einer hohen Sensibilität und einer einfühlsamen Herangehensweise an das Thema geprägt. Ihre Annäherung an die porträtierten Menschen zeugen von einem respektvollen und zutiefst menschlichen Blick auf deren Lebensumstände.

Mehr zu "DAY BY DAY"

Zur Eröffnung sprach: Ruth Eichhorn (Geschäftsführende Redakteurin der Bildredaktion GEO)
Hier können Sie die ERÖFFNUNGSRede lesen.


Hendrik Neubauer
im Gespräch mit Andrea Künzig

 


LANGE NACHT DER KUNSTBETRACHTUNG

sie können "day by day" in Kambaland
Jeden Donnerstag bis 2 Uhr nachts besichtigen

Die Galerie ist ab 10:00 Uhr geöffnet.


Finissage "day by day" in kambaland

am Donnerstag 11.06.2015, 20 Uhr 


AUSSTELLUNGSZYKLUS 2015
heimat. migration. identität.

am 30. April 2015 startete die GALERIE LISTROS
den diesjährigen Ausstellungszyklus „von dort bis hier 2015“
mit der einzelAusstellung   
"DAY By day" in Kambaland - FOTOGRAFIEN AUS DEN JAHREN 1998-2014,
von Andrea Künzig.

In dieser, vor drei Jahren begonnenen Ausstellungsreihe, setzen wir, auch in diesem Zyklus, die Auseinandersetzung mit den Themen Heimat, Migration und der besonderen Situation von Asylsuchenden fort. Dabei bilden Aspekte von Integrität, Identität und Heimat, Schwerpunkte der künstlerischen Auseinandersetzung. Analysen der Spannungsfelder, der aktuellen prekären Situation der „von dort bis hier“ gekommenen und kommenden Menschen, sind zentrale Aspekte der je- weiligen Ausstellung.

Bis zum Herbst 2015 präsentieren wir in zunächst drei Einzelausstellungen KünstlerInnen, die sich durch ihre Arbeitsweise in eine kritische, tiefgreifende Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des „dort sein“, „unterwegs sein“ und „hier sein“ begeben haben. In ihren Arbeiten bzw. Projekten erkunden sie, mit ihren jeweils spezifischen Herangehens- weisen, Fragestellungen und mögliche Lösungsansätze im Kontext Migration.

Der Ausstellungszyklus wird ab Herbst 2015 mit den Künstlern Peter Herrmann, Berlin und dem aus Togo stammendem Künstler EL LOKO, aus Köln fortgesetzt. 

Ausstellende Künstler:
Andrea Künzig, Lou Favorite, barbara caveng, Peter Herrmann und El Loko

Galerie Team:
LISTROS Gründer & Künstlerischer Direktor: Dawit Shanko
Kuratorin: Susanne Wehr / Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Wigbert Böll